Klaus Heilmann
Klaus Heilmann

 

 

 

 

 

Zur Person

Aktuelles

Bücher

Verlage

Kontakt

Presse- und Bilderservice

Impressum

Zur Person

Klaus Heilmann war Arzt und Universitätsprofessor, ist Risikoforscher und Kommunikationsexperte und heute vornehmlich wissenschaftlich - publizistisch und als Autor tätig.

Als Wissenschaftler führten ihn Forschungs- und Lehrtätigkeiten nach Schweden, Spanien, in die Sowjetunion und vor allem in die USA, wo er an verschiedenen Universitäten Gastprofessuren innehatte. Von 1978-1983 war er Visiting Professor am Baylor College of Medicine, Houston, Texas, USA, von 1983-1988 Consultant Scientist am Institute for Medical Engineering, University of California, Los Angeles, USA.

Heilmann veröffentlichte mehr als 30 Bücher zu medizinischen und gesundheitstechnologischen sowie gesellschaftspolitischen Themen. Beiträge hierzu erschienen u.a. in der Basler Zeitung, der Financial Times Deutschland, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Neuen Zürcher Zeitung. In seinen Sachbüchern beschäftigt er sich besonders mit den Sprachbarrieren und Kommunikationsschwierigkeiten in der heutigen Industriegesellschaft. Die meisten seiner wissenschaftlichen Bücher wurden in fremde Sprachen übersetzt, viele waren internationale Bestseller und Trendsetter. Neben seiner publizistischen Arbeit übte er im In- und Ausland auch eine rege Vortragstätigkeit aus.

Als Risikokommunikator entwickelte er 1983 gemeinsam mit dem amerikanischen Professor für Medizintechnik und Pharmako-Epidemiologie John Urquhart nach dem Vorbild der Richterskala für Erdbeben eine „Sicherheitsskala“ für technisch-zivilisatorische Risiken und veröffentlichte mit ihm die Bücher “Keine Angst vor der Angst – Risiko: Element unseres Lebens und Motor des Fortschritts“ (Kindler) und “Risk Watch - The Odds of Life“ (Facts on File, New York).

Über zwei Jahrzehnte beriet er Verbände, Organisationen und multinationale Firmen im Gesundheitsbereich, sowie Unternehmen der Großindustrie aller Sparten in Fragen der Risikowahrnehmung und -kommunikation, so auch (1986/87) die deutsche chemische Industrie nach dem Chemieunfall in Basel und die deutsche Energiewirtschaft nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl.

Heilmann war Film- und Fernsehproduzent, Drehbuchautor und Formatentwickler, schrieb Kinderbücher und Theaterstücke. Vier Jahre lang moderierte er im deutschen Fernsehen einen wöchentlichen Expertentalk "Gesundheit". Er arbeitet heute als Autor und Publizist.

Klaus Heilmann gehört keiner wissenschaftlichen oder literarischen Gesellschaft und keiner Partei oder gesellschaftlichen Vereinigung an. Er lebt und arbeitet abwechselnd in München und der toskanischen Maremma.